Bremen benötigt mehr Sozialwohnungen

Was Bremen sehr dringend benötigt sind Sozialwohnungen für Obdachlose in Bremen, denn deren Zahl hat sich seit dem Jahr 2011 enorm erhöht, sie ist fast bis zur Hälfte gestiegen. Diese Menschen die kein Dach über dem Kopf haben benötigen unsere besondere Hilfe, denn wir sind ein Sozialstaat. Aber das Problem ist das Bremen viel zu wenig für die Obdachlosen tun, die Stadt hätte viel früher anfange können, Wohnungen für Obdachlose Menschen zu bauen, oder zumindest Menschen gerechte Unterkünfte.

Der Bremische Bürgerschaftsabgeordnete der Alternative für Deutschland (AfD) Alexander Tassis nimmt wie folgt Stellung:

Nach Angaben des Bremer Senats brachte die Zentrale Fachstelle Wohnen im Jahr 2016 1.663 wohnungslose Menschen in Notunterkünften oder einfachen Pensionen und Hotels unter. Das Problem an dieser ganzen Misere ist das die Notunterkünfte fast völlig ausgelastet sind.

Laut Schätzungen der Bundesregierung stieg die Zahl der Wohnungslosen in Deutschland von 248.000 Menschen im Jahr 2010 auf zuletzt 335.000 Menschen

Es ist nun sehr wichtig, dass die Bremer Landesregierung mehr Wohnungen baut für Menschen die wirklich in Not sind.

 

Alexander Tassis, Bremen 26.01.2017

Print Friendly, PDF & Email

One thought on “Bremen benötigt mehr Sozialwohnungen

  1. Da kann ich nur zustimmen, aber natürlich nicht nur in Bremen fehlt es an Sozial Wohnungen sondern auch Deutschland weit.

    Mann sollte sich endlich mal auch um die Deutschen Obdachlosen kümmern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.