Linksextreme verüben Brandanschlag auf Jobcenter in Bremen

Linksextreme verüben Brandanschlag auf Jobcenter in BremenAm vergangenen Dienstagmorgen wurde in dem Eingangsbereich des Jobcenters in Bremen ein Brandanschlag verübt. Der Brandsatz wurde um 3 morgens gezündet. Der Schaden beläuft sich auf 12.000€.
Am Mittwochmittag wurde ein Bekennerschreiben an den WESER-KURIER verschickt, dahinter steckt eine Gruppe militanter Linksaktivisten die ein Zeichen gegen den G20-Gipfel im Juli in Hamburg setzten wollten.
Der betrieb im Jobcenter konnte inzwischen wieder aufgenommen werden, verletzte gab es zum Glück keine.
Alexander Tassis, MdBB, 19.04.2017 Bremen

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.