Tag Archives: KITA

Kita Streit in Bremen: Zu spät angefangen

Bremen will nun mit einem guten Beispiel vorangehen und in Sachen Kita-Ausbau auf das Gaspedal drücken. Geplant ist das es 900 Plätze für die Kindergartenkinder geben soll. Eine sehr perfide Idee ist auch geplant, nämlich die das die Kinder in Container unterrichtet werden sollen, das sind unzumutbare Zustände die Kindergartenkinder nicht verdient haben. Viele Eltern haben, zurecht, dagegen protestiert und gesagt, dass dies keine Lösung sein kann.
Die kinderpolitische Sprecherin der CDU, Sandra Ahrens, kritisiert die Pläne: „Bei den 900 Plätzen, die Bildungssenatorin Claudia Bogedan als „zusätzlich“ verkauft, handelt es sich größtenteils um sowieso bereits eingeplante Plätze, die schlichtweg bisher nicht fertig sind.“
Auch der Mangel an Lehrerpersonal macht den Schulen in ganz Bremen zu schaffen.

Der Bremische Bürgerschaftsabgeordnete der Alternative für Deutschland (AfD) Alexander Tassis, nimmt wie folgt Stellung:

Diese Situation ist ein Trauerspiel für das Land Bremen. Diese Landesregierung hätte dieses Vorgehen schon viel früher beginnen können, um noch weiteren Schaden abzuwenden. Selbst wenn die nun versprochenen Plätze bis Ende des Jahres realisiert würden, fehlten immer noch 236 Krippen- oder Kindergartenplätze.
Derzeit sind es rund 1.136 Kinder die keinen Krippenplatz haben, der Sprecher der Zentralelternvertretung geht sogar davon aus das sogar nach dem realisieren der versprochenen Krippenplätze es immer noch Kinder gibt die keinen Krippenplatz haben, den der Bedarf an Krippenplätzen steigt von Jahr zu Jahr. Erschwerend kommt noch folgendes dazu: Kinder, die auf den Wartelisten einzelner Kitas stünden, würden von der Bildungsbehörde gar nicht mitgezählt, weil sie durch die Festlegung auf eine Wunschkita den staatlichen Kita-Anspruch verlören.
Leider gibt es bei der Krippenplatz Thematik auch die Thematik das Lehrerpersonal fehlt, auch hier hätte die Landesregierung schon früher tätig werden sollen, denn der Lehrermangen in Bremen und ganz Deutschland ist nicht zu übersehen.