Übersetzer täuschen die Agentur für Arbeit

employment-agency-771154_1920Flüchtlinge die schon lange in Bremerhaven wohnen zocken ihre eigenen Landsleute mit drastischen Mitteln ab, sie verlangen pro Tag 100€ für eine Wohnungsbesichtigung bzw. Vermittlung an Wohnungen. Dabei soll es sich um amtlich nicht anerkannte Dolmetscher handeln, die den Flüchtlingen ihre Dienste anbieten. Diese „anerkannten Dolmetscher“ übernehmen Aufgaben für die sie viel zu viel Geld, ungerechtfertigter Weise, bekommen. Sie nehmen z.B. für die Vermittlung von Wohnungen in Bremerhaven Geld, Anwohner der Kreuzkirche haben dies berichtet.

Kerstin Grade-Pollischuk von der Flüchtlingshilfe in der Bremerhavener Kreuzkirche, weiß von rund 200 Flüchtlingen, die offenbar im vergangenen halben Jahr für die Dienste der „anerkannten“ Übersetzer und auch Wohnungsvermittler, halten Sie sich fest, pro Fall zwischen 500€ und 1500€ bekommen haben sollen. Die Staatsanwaltschaft lässt wissen das die Flüchtlinge das Geld freiwillig bezahlt haben sollen. Die Agentur für Arbeit in Bremerhaven zieht nun erste Konsequenzen und gibt nun für die Erstausstattung kein Geld mehr an Flüchtlinge.

Der Bremische Bürgerschaftsabgeordnete der Alternative für Deutschland (AfD) Alexander Tassis, nimmt wie folgt Stellung:

Dieses verhalten dieser „anerkannten Dolmetscher“ ist an Schäbigkeit nicht zu unterbinden, ich bin sehr roh das die Agentur für Arbeit so gehandelt hat und Flüchtlingen kein Geld mehr für die Erstausstattung gibt. Die Agentur für Arbeit hätte schon früher die Reisleine ziehen sollen und eine Erstausstattung an Flüchtlingen überhaupt nicht finanzieren, denn dann kämen diese krummen Geschichte erst gar nicht ans Tageslicht und Agentur für Arbeit wäre nicht um viele viele hunderte von Euros geprellt worden, denn die Agentur für Arbeit finanziert sich von Steuereinnahmen und wer hier wieder blutet bzw. ausgesaugt wird, dürfte wohl jedem klar sein.

Print Friendly, PDF & Email

One thought on “Übersetzer täuschen die Agentur für Arbeit

  1. Unfaßbar was manche Menschen sich erlauben.

    Ist schon fast ein Verbrecher Syndikat.

    Ich hoffe die Polizei tut bald was dagegen.

    Das die Staatsanwaltschaft nicht dort aktive geworden ist mir ein Rätsel.

    Nach meiner Meinung ist das schwarzarbeit.

    Da kann ich Herrn Tassis nur zu stimmen.

    Das die Agentur für Arbeit nicht gerade nicht die Hälste Behörde ist ja den Meisten Menschen bekannt hoffe ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.