Wie Bremen Steuergeld verschleudert

financial-crisis-544944_1920Vergangene Woche wurde das sogenannte Schwarzbuch veröffentlicht, in diesem Schwarzbuch (das vom Bund der Steuerzahler veröffentlicht wird) werden Steuergeld Verschwendungen von Einzelpersonen beziehungsweise von politischen oder wirtschaftlichen Organisationen und auch zum Teil unmoralische, illegale sowie kriminelle Missstände veröffentlicht. Leider nehmen diese Veröffentlichungen keinen großen Rahmen in der Öffentlichkeit ein und Politische Konsequenzen sind auch nicht an der Tagesordnung. Leider sehen viele Bundesbürger diesem Treiben sehr unkritisch entgegen, denn in dieser Angelegenheit muss man dringend politischen Druck ausüben, dieser Druck kann nur von freiheitlichen AfD ausgehen.

Der Bremische Bürgerschaftsabgeordnete der Alternative für Deutschland (AfD) Alexander Tassis nimmt wie folgt Stellung:

Es ist ein Unding, wenn die Landesregierung von Bremen und auch der Bundestag über eine solche Verschwendung der Steuergelder nichts tun, ja sogar dieses Treiben noch unterstützen. Für Bremen und Niedersachsen wurden in diesem Jahr insgesamt elf Fälle von Steuerverschwendung vermerkt.

Der Bund der Steuerzahler prangert unter anderen eine teure Luxusleuchte in Hannovers Innenstadt, eine Lehrerin im Dschungel statt im Unterricht und auch ein Bremer Gutachten an.

In Bremen gibt es einen besonders dreisten fall von Steuerbetrug:

Der Concordia-Tunnel in Bremen war bisher mit einer Spur befahrbar, nun hat das Land Bremen überlegt ob es besser wäre, wenn die Straße zweispurig zu befahren wäre, der Senat von Bremen hat nun entschieden das es definitiv besser wäre, wenn er zwei spurig wäre. Die Stadt Bremern hat ein Gutachten besorgt um zu schauen was nun besser wäre eine einspurige oder zweispurige Fahrbahn, das Gutachten kam zu dem Entschluss das eine zweispurige Fahrbahn definitivbesser wäre, dieses Gutachten hat 24.000€ gekostet, unfassbar aber wahr, wenn man auf den gesunden Menschenverstand gehört hätte, dann bräuchte man kein Gutachten und hätte 24.000€ gespart.

Alexander Tassis MdBB, Bremen 14.10.2016

Print Friendly, PDF & Email

One thought on “Wie Bremen Steuergeld verschleudert

  1. Das ist Normal das die Bundestags Parteien nichts dagegen tun da sonst gegen ihr Korruption was getan werden muss.

    Gesunder Menschen ist für die Bundes Parteien zu viel verlangt da sie so was nicht besitzen tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.